einsatz klein 210.07.2015

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

in der Nähe vom Schloss Waasen

 

 

 

 

 

 

 

Die Feuerwehr Allerheiligen wurde heute, 10.07.2015, um 8.55 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person in der Nähe vom Schloss Waasen auf der Landesstraße L 371 mittels Sirenenalarm alarmiert.

Gleichzeitig wurde lt. Alarmplan/Alarmstichwort die Feuerwehr Hlg. Kreuz am Waasen als zweite Feuerwehr automatisch mitalarmiert.

Beim Eintreffen der Feuerwehr Allerheiligen konnte die verletzte Person ohne hydraulischem Rettungsgerät aus dem PKW gerettet werden. Sie wurde der anwesenden Rettung übergeben und musste zu weiteren Untersuchungen ins Krankenhaus gebracht werden.

Die beiden Unfallfahrzeuge, die im Kreuzungsbereich zusammen gestoßen sind, wurden mittels Seilwinde vom Rüstlöschfahrzeug der FF-Allerheiligen geborgen und die Landesstraße nach Abschluss der Bergung wieder freigegeben.

Die Feuerwehr Hlg. Kreuz stellte das zweite Rettungsgerät zur Reserve und half bei der Betreuung der Verletzten und der Bergung der Fahrzeuge.


Eingesetzt waren:

RLFA und MTF Allerheiligen mit 15 Mann

TLFA, KRFB und MTF Hlg. Kreuz mit 14 Mann

Rettung Hlg. Kreuz

Polizei Hlg. Kreuz


img 5706

 

img 5709

img 5712




 

Fotos:   FF-Hlg. Kreuz am Waasen

Bericht: BI d.F. Christian Sekli – FF-Allerheiligen b.W.