09.04.2011
Jubel in Allerheiligen
8. Kuppel-Cup in Allerheiligen

 

 

 

 

 

Am 9. April 2011 fand - bei herrlichem Frühlingswetter - der 8. Bezirks-Kuppel-Cup in der Gemeindehalle Allerheiligen statt. 35 Feuerwehrgruppen aus der Steiermark, dem Burgenland sowie aus Nieder- und Oberösterreich nahmen an diesem Bewerb teil. Sie wurden nicht nur vom schönen Wetter verwöhnt, unsere fleißigen Helfer in der Küche, hinter der Schank, an der Bar, am Kaffee-Stand sowie unsere Kellnerinnen sorgten auch für das leibliche Wohl.

Bei diesem Bewerb kämpften die Wettkampfgruppen zuerst bei zwei Grunddurchgängen um den Einzug ins Achtelfinale, wo die besten 16 im K.O.-System weiter um den Sieg „kuppelten“.

Die FF Allerheiligen ging mit beiden Gruppen an den Start:

Unsere Wettkampfgruppe I zeigte von Anfang an, dass sich das harte Training heuern besonders gelohnt hat. Mit einer erarbeiteten Zeit von 15,62 Sek. fehlerfrei führten wir die Liste der Top-16-Mannschaften hinter den Kameraden aus Kleinfrannach (16,08 Sek.) und Thal (16,32 Sek.) an.

Auch unsere Wettkampfgruppe III konnte sich mit einer sehr guten Zeit von
19,37 Sekunden den Einzug in das Achtelfinale erkämpfen.

Im Achtelfinale kam es dann zu folgenden Begegnungen:

Allerheiligen I – Auersbach 2
Thal – Allerheiligen III

Allerheiligen I setzte sich mit einer Zeit von 16,57 Sek. klar gegen die Kameraden von Auersbach 2 (21,02 Sek.) durch. Allerheiligen III musste sich mit 22,28 Sek. gegen die FF Thal (19,77 Sek.) geschlagen geben.

Im Viertelfinale kam es dann zu einem „Gemeindeduell“:

Allerheiligen I trat gegen Feiting an. Bei solchen Duellen steigt die innere Anspannung natürlich immer noch höher an! Doch auch hier konnten wir uns mit einer konstanten Zeit von 15,93 Sek. gegen Feiting (17,80 Sek.) durchsetzen.

Im spannenden Halbfinale setzen wir uns gegen Hochneukirchen durch. Die Kameraden der FF Thal stiegen mit der Tagesbestzeit von 15,51 Sekunden ins Finale auf und verwiesen damit die FF St. Nikolai i.S. auf den vierten Platz.

Somit lautete das Finale: Allerheiligen I gegen Thal! Die Kameraden der FF Thal erarbeiteten im Finale eine Zeit von 16,32 Sek. Aufgrund eines Frühstarts des „3er“s erhielten sie jedoch 20 Fehlerpunkte. Somit ging der Sieg erstmals an Allerheiligen I!

Bei der Siegerehrung konnten wieder zahlreiche Ehrengäste begrüßt werden. Anschließend sorgten die „Alpen Yetis“ für eine tolle Festzelt-Stimmung.

Ein herzliches DANKESCHÖN an alle Helferinnen und Helfer! Durch euer Engagement wurde die Veranstaltung wieder zu einem großen Erfolg.

Podestplätze:

1. Allerheiligen I
2. Thal (NÖ)
3. Hochneukirchen (NÖ)